"Gestalten statt enthalten"

Projekte, Ideen und Konzepte

Jenseits der bestehenden Standortfaktoren und Rahmenbedingungen hat die CDU die Stadt Langenselbold Stück für Stück weiterentwickelt. Heute sind wir eine Vorzeigekommune.

Die CDU gestaltet mit den Bürgern die Zukunft unserer Stadt. Gerne beteiligen wir auch Sie an unseren Ideen und Konzepten. Auf dieser Seite finden Sie unsere laufenden und geplanten Projekte sowie vieles mehr.


Download
CDU Wahlprogramm - Gesamt - (Kommunalwahl 6. März 2016)
CDU Langenselbold Wahlprogramm 2016-2021
Adobe Acrobat Dokument 506.7 KB
Download
CDU Wahlprogramm - Kompakt - (Kommunalwahl 6. März 2016)
Flyer CDU Wahlprogramm - klein.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.3 MB

 

Familienzentrum Niedertal


Die CDU setzt sich intensiv für die Einrichtung eines Familienzentrums im Langenselbolder Neubaugebiet Niedertal III ein. Die Einrichtung soll neben der bis zu sechszügigen Kindertagesstätte „Villa-Kunterbunt“ auch ein neues Familienzentrum beinhalten. Als Eigentümer und Betreiber des Familienzentrums kommen sowohl die Stadt als auch ein Investor in Betracht. Durch die neuen zusätzlichen Kita- und U3-Plätze wird der aktuelle Bedarf vollumfänglich gedeckt.

 

 

Waldkindergarten Langenselbold

 

Die Waldkindergärten sind eine innovative und erprobte Form der Kinderbetreuung. In Kürze wird auch der erste Langenselbolder Waldkindergarten seinen Betrieb aufnehmen. Dort erhalten die Kinder bereits im Kindergartenalter einen unmittelbaren Zugang zu Flora und Fauna. Die CDU Langenselbold sieht sich bei diesem Betreuungskonzept aufgrund der großen Nachfrage in der Bevölkerung bestätigt. Bei erfolgreichem Betrieb und einer weiter wachsenden Nachfrage wird sich die CDU für eine Erweiterung des Angebots an Waldkindergartenplätzen einsetzen.


 

Die CDU Langenselbold setzt sich auch für die kommende Legislaturperiode zum Ziel, eine umfangreiche Steigerung des Freizeit- und Kulturwertes in Langenselbold zu erreichen. Hierfür sollen bereits bestehende Angebote ausgebaut und neue Konzepte und Ideen umgesetzt werden. Dabei kommt insbesondere unseren Langenselbolder Vereinen eine enorm wichtige Stellung für unser gesellschaftliches Miteinander zu.

 

 

Neubau: Sport- und Mehrzweckhalle

Die CDU ist bestrebt, in den kommenden Jahren das lokale Angebot an Indoor- Sportmöglichkeiten zu erweitern. Hierzu kann der Neubau einer Sport- und Mehrzweckhalle geprüft werden, um die Langenselbolder Vereine bei ihren
Seite 21 von 26
Trainingsmöglichkeiten nachhaltig zu unterstützen. Der Bau einer neuen Sporthalle könnte auch in Zusammenarbeit mit Vereinen oder einem Investor realisiert werden. Hierfür könnte man beispielsweise die vorhandene Infrastruktur in der Nähe des Thermo-Fisher-Stadions nutzen und ausbauen.

 

 

Sommerkino Langenselbold

Die CDU Langenselbold wird auch in den kommenden Jahren an der erfolgreichen Abendveranstaltung „Sommerkino“ im Langenselbolder Freischwimmbad festhalten, welches von der Jungendorganisation der CDU, der Jungen Union (JU), ins Leben gerufen wurde.

 

 

Gründaugarten

Die CDU wird unter dem Arbeitstitel „Gründaugarten“ einen öffentlichen Langenselbolder Bürgergarten in der neu gestalteten Gründau-Aue einrichten lassen. In Zusammenarbeit mit den Langenselbolder Vereinen soll ein für alle Bürgerinnen und Bürger offener Stadtgarten entstehen. Hier können zum einen Vereinsschulungen aber auch Schul- und Bürgerprojekte stattfinden. Zudem erhalten die Nutzer vor Ort die Möglichkeit, kostenlos Obst, Gemüse und Pflanzen anbauen zu können. Hierzu ist ein Bürgerdialog geplant.

 

 

Langenselbolder Indoor-Soccer-Halle
Hallenfußball ist in Deutschland weit verbreitet und wird in klassischen Schul- und Vereinssporthallen und auch von kommerziellen Betreibern in Indoor-Soccer-Hallen angeboten. Hierbei geht der Hallenfußball raus aus der Schulsporthalle und präsentiert sich auf Kunstrasen in einem modernen Hallenfußball-Ambiente. Mittlerweile findet man Indoor-Soccer-Hallen in jeder größeren Stadt und kann zu den Öffnungszeiten mit Freunden und Bekannten gemeinsam seine Freizeit verbringen.


Die CDU unterstützt die Ansiedlung eines Investors für eine neu zu errichtende Indoor-Soccer-Halle in Langenselbold. Eine solche Liegenschaft bestand wirtschaftlich erfolgreich bis vor kurzem in Rodenbach, musste jedoch aufgrund eines auslaufenden Mietvertrages geschlossen werden. Diese Angebotslücke gilt es in Langenselbold zu decken und Fußballfreunde aus dem Kreisgebiet anzulocken. Hierdurch gewinnt die Stadt Langenselbold weiter an Attraktivität und Bekanntheit. Im Rahmen des Projektes ist zudem die Wirtschaftlichkeit eines Kinder-Indoor-Spielplatzes und weiterer Veranstaltungsangebote zu prüfen.

 


CDU Landwirtschaftskonzept: Umwelt, Energie & Landwirtschaft


Bürger und Landwirtschaft
Die CDU wird in der kommenden Legislaturperiode die Verknüpfung zwischen Landwirtschaft und Stadtbevölkerung intensivieren, um die gesellschaftlichen Synergien zwischen Landwirtschaft und Stadt auszubauen. Wir honorieren als CDU ausdrücklich die Arbeit, die unsere landwirtschaftlichen Betriebe rund um Langenselbold täglich leisten und somit aktiv zur Versorgung und zum Freizeitangebot unserer Stadt beitragen. Die CDU wird sich für einen Schutz und eine Unterstützung der bestehenden und der zukünftigen Landwirtschaft einsetzten und in diesem Rahmen langfristig, insbesondere durch Vertragssicherheit, einen gesicherten Rahmen für Erwerbs- und Vertriebsmöglichkeiten der landwirtschaftlichen Betriebe schaffen. Zudem wird sich die CDU fortlaufend aktiv dafür einsetzen, die Direktvermarktung lokaler landwirtschaftlicher Erzeugnisse in der Stadt durch einen modernen „Dorfladen“ und einen neuen „Bauernmarkt“ nachhaltig zu fördern. Mit einem neuen Konzept kann sich hier durchaus ein immer beliebter werdender Bauernmarkt entwickeln und so die regionale Landwirtschaft gestärkt werden.
 

Neuausrichtung der städtischen Ausschüsse - Spezialisierung auf Energie und Umwelt
Der Bereich der Energieeffizienz und der erneuerbaren Energien ist ein sehr komplexes Thema und benötigt eigene Fachleute mit entsprechendem Hintergrundwissen. Die CDU wird der bereits eingeleiteten Spezialisierung der Stadt Langenselbold im Bereich der Energiethemen und der damit einhergehenden Vorreiterrolle mittels eines neuen Parlamentsausschusses in Zukunft Rechnung tragen.
Der neu zu errichtende Ausschuss für Umwelt, Energie und Landwirtschaft (UELA) wird sich schwerpunktmäßig mit der Umsetzung des „Energie- und Klimaschutzkonzeptes 2030“ der Stadt Langenselbold, der neuen städtischen Energiestrategien und dem Ausbau der Synergieeffekte zwischen Stadtbevölkerung und Landwirtschaft beschäftigen.

 
Wald & Freizeit
Zur Schonung der geschotterten Waldwege sollen weitere in der Gemarkung vorhandene Waldwege im Sinne eines naturnahen und gemeinschaftlichen Freizeit- und Sporterlebnisses für die öffentliche Nutzung freigegeben werden. Zudem soll in den kommenden Jahren die Errichtung einer öffentlichen Mountainbike-Strecke in den Langenselbolder Wäldern geprüft werden. Dieses Projekt soll unter Beteiligung der Jagdpächter, der Landwirte und der Forstmitarbeiter forciert werden.


 

Bahnhof-Konzept: Bessere Anbindung & mehr Parkplätze

Der Langenselbolder Bahnhof ist entlang der Bahnlinie Frankfurt-Hanau-Fulda mit täglich über 2.000 Pendlern stark frequentiert. Es ist Aufgabe der Stadt Langenselbold in Kooperation mit dem RMV eine bestmögliche überregionale Anbindung an die Rhein-Main Region, unseren Wirtschaftsmotor und Bildungsstandort, zu gewährleisten. In diesem Rahmen begrüßt die CDU die Planungen der Deutschen Bahn, in den kommenden Jahren eine möglichst barrierefreie Nutzung des Bahnhofsgeländes zu ermöglichen.

 

Die CDU setzt sich für eine praxisorientierte und wirtschaftlich sinnvolle Anbindung des Langenselbolder Bahnhofes an das lokale und regionale Bus- und Bahnnetz ein. Dabei soll durch den neuen Nahverkehrsplan ab 2017 sowie dem neuen zentralen Langenselbolder Busbahnhof am Innovationszentrum in der Ringstraße die lokale Anbindung insbesondere die Anbindung des Langenselbolder Bahnhofs verbessert werden.

 

Es ist Teil des neuen Bahnhof-Konzeptes der CDU Langenselbold, die zurzeit vorhandenen Pendler-Parkplätze sicherzustellen und bei Bedarf in Zukunft weitere Parkmöglichkeiten in direkter Nähe zum Bahnhof einrichten zu lassen. Hierzu plant die CDU, bei Bedarf, die Stadt Langenselbold zu beauftragen in Kooperation mit den umliegenden Grundstückseigentümern neue Kurz- und Dauerparkplätze für Pendler anzubieten. Hierfür sind, mit Blick auf die Wirtschaftlichkeit, Flächen entlang des Bahnhofsareals auszuwählen. Zudem ist für die Zukunft die Errichtung eines kompakten Parkhauses gegenüber des Bahnhofsgebäudes mittels eines Investors zu prüfen. Auch der Ankauf der Sparkassen-Parkplatzfläche inklusive einer wetterfesten Befestigung stellt eine Option da.

 

Mehr Feierabend, weniger Ampelstau

Die CDU hält eine zeitnahe Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur entlang der Birkenweiher- und Industriestraße für notwendig, um dem steigenden Verkehrsaufkommen in Stoßzeiten an den Ampelanlagen gerecht zu werden. Ein schneller Abfluss der Kraftfahrzeuge, insbesondere zu Berufsverkehrszeiten, soll gewährleistet werden. Im Rahmen dieser Maßnahme gilt es, das Industriegebiet mit Blick auf die Verkehrsinfrastruktur gesamtheitlich zu betrachten und den täglichen LKW- und Lieferverkehr nicht aus dem Auge zu verlieren.

 


 

Die CDU möchte unter dem Arbeitstitel „Seepark Langenselbold“ die Attraktivität des gesamten Freizeitgeländes rund um Strandbad und Kinzigsee steigern. Ein Verkauf des Kinzigsee ist keine Option für die CDU. Die Kooperation zwischen der Stadt Langenselbold und interessierten, zuverlässigen Investoren im Rahmen einer Verpachtung halten wir für möglich.

 

Die CDU Langenselbold hat klare Anforderungen an einen zukünftigen Pächter, was Konzept, Ausgestaltung und die bestehenden Interessen der Bürgerinnen und Bürger betrifft. Der Vorteil einer Verpachtung liegt auf der Hand: Die Stadtkasse wird nicht nur deutlich entlastet, sondern erhält zusätzliche Einnahmen durch die Pachtzahlungen. Der Kinzigsee wird attraktiver und die Stadt erfährt eine weitere Aufwertung im Bereich Sport- und Freizeit. Die aktuelle Nutzung als Strandbad wird auch in den kommenden Jahren in bekannter Form bestehen bleiben. Zur Erweiterung des ganzjährigen lokalen Sport- und Freizeitangebotes im Seepark kommen folgende Projekte und Ideen in Betracht:


 

Einzelhandel und Innenstadt

Eine Stadt wie Langenselbold braucht eine gute Versorgungsstruktur im Einzelhandel sowie ausreichende Parkmöglichkeiten, um diesen auch bequem zu erreichen. Eine lebendige Innenstadt sichert den Fortbestand lokaler und wohnortnaher Arbeitsplätze. Neben den großen Versorgungszentren ist es uns sehr wichtig, dass auch der Einzelhandel attraktiv bleibt und der Langenselbolder Wochenmarkt vielfältiger und nach Möglichkeit zusätzlich an Samstagen abgehalten werden kann. So soll auch den berufstätigen Bürgern die Möglichkeit gegeben werden, frische regionale Produkte lokal einzukaufen. Mit einem neuen Konzept kann sich hier durchaus ein immer beliebter werdender Bauernmarkt entwickeln und so die regionale Landwirtschaft gestärkt werden.

 

Das Thema einkaufen via Internet wird gesamtwirtschaftlich immer wichtiger. Daher ist es sinnvoll, dieses Thema auch lokal offensiv anzugehen. Der Einzelhandel, die Handwerker und sonstige Anbieter könnten zukünftig ihre Produkte und Dienstleistungen lokal über eine virtuelle Plattform anbieten. Zudem sollten Ärzte, Rechtsanwälte und andere Dienstleister beispielsweise Terminvereinbarungen über diese Plattform abwickeln können. Das eröffnet viele Möglichkeiten und einen Mehrwert für alle Bürgerinnen und Bürger, die vor Ort Produkte einkaufen oder Dienstleistungen in Anspruch nehmen wollen. Darüber hinaus werden wir das Langenselbolder Stadtmarketing und den Handel- und Gewerbeverein weiter fördern und unterstützen. Zudem soll ein städtisches Leerstands-Management für gewerbliche Immobilien etabliert werden.

 


Kommunalwahlprogramm 2011

Download
CDU Langenselbold Zukunftsprogramm
CDU_Wahlbroschuere_2011_WEB.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.5 MB